Die Modelle im Vergleich: Lagoon 42 vs Bali 4.2

Freitag, 22 April 2022 / Published in Yacht Investment

Lagoon 42 vs Bali 4.2: Die Modelle im Vergleich für Charter und Kauf

Katamarane sind ein schnell wachsendes Segment der Bootindustrie, da sie großartig für Charter, Wochenendausflüge und Blauwassersegeln sind. Sowohl für Paare als auch für Familien gelten Katamarane im Bereich von 40 bis 48 Fuß als ideale Größe und es gibt viele Modelle zur Auswahl. Zwei, die oft erscheinen, sind die Lagoon 42 und die Bali 4.2, die beide über Navigare Yachting sowohl zum Chartern als auch zum Kauf mit Platzierung im Charterprogramm erhältlich sind. Schauen wir uns die Vorteile jeden Modells an.

Lagoon42-sailing.png
bali_new.jpg

Technische Daten

Ein kurzer Blick auf die Kenndaten zeigt sehr vergleichbare Modelle. Die Lagoon 42 wurde von VPLP entworfen und in Frankreich gebaut. Sie wurde 2017 zur European Yacht of the Year gekürt und erhielt später weitere US-Auszeichnungen. Sie hat eine Länge von 12,80 m, eine Breite von 7,70 m und einen Tiefgang von 1,25 m.

Bali 4.2 wurde von Olivier Poncin und Xavier Fay entworfen und wird ebenfalls in Frankreich gebaut. Die Länge über Alles beträgt 12,85 m, die Breite von 7,08 m und der Tiefgang 1,12 m. Die zusätzliche Breite der Lagoon könnte auf etwas mehr Platz an Deck und darunter hindeuten, aber es ist eher die Art und Weise, wie der Raum genutzt wird. Zum Beispiel bietet die Bali 79,2 m² Decksfläche, was etwa 10 % mehr ist als die der Konkurrenten, und das liegt daran, dass die Marke auf das Trampolin verzichtet hat und stattdessen eine Lounge und Sonnenliegen auf dem harten Vordeck bietet. Somit wird der nutzbare Außenbereich erweitert. Aber natürlich haben Katamarane aus einem bestimmten Grund Trampoline, und zwar sollen diese sie in den vorderen Abschnitten leicht halten, damit sie weniger in die Gegensee schlagen und besser segeln.

Die Leerverdrängungszahlen zeigen, dass die Lagoon mit 12,1 Tonnen etwas schwerer ist als Bali mit 11,5 Tonnen, und obwohl 0,6 Tonnen bei gewichtsempfindlichen Katamaranen einen Unterschied machen, kommt es darauf an, wie Sie ein Boot mit optionaler Ausrüstung, Kraftstoff und Wasser beladen. Dies wirkt sich dementsprechend auf die Leistung aus.

Auch die Segelfläche spielt eine große Rolle, wie gut ein Boot segelt. Die Lagoon hat eine Gesamtsegelfläche von 90 m² gegen den Wind, während die Bali 92 m² hat. Beide Modelle haben Optionen für einen Code 0 für großartiges Vorwindsegeln. 

Beide Modelle bieten Standard- und verbesserte (leistungsstärkere) Motorpakete an, aber sie beginnen bei unterschiedlichen Stärken. Der Standard von Lagoon ist ein 45-PS-Yanmars, der auf 57 PS aufgerüstet werden kann. Balis Standard sind zwei 30-PS-Yanmars, die auf 45 PS aufgerüstet werden können. Dies macht einen Unterschied. Größere Motoren bringen sie besser durch die Gegensee und können genug Geschwindigkeit erzeugen, um einem entgegenkommenden Sturm auszuweichen. Andererseits verbrauchen sie sowohl unterwegs als auch beim Laden von Batterien mehr Kraftstoff.

Bezüglich der Standard-Tanklager unterscheiden sich die beiden Modelle erheblich. Bali bietet 860 Liter Frischwasser und 800 Liter Diesel, während die Lagoon 300 Liter Kraftstoff und 300 Liter Wasser transportiert. Für Charter und Segeltörns müssen Lagoon-Besitzer beides erhöhen, um komfortabler an Bord zu leben. Es ist eine Sache des Käufers oder Charterers zu fragen, wie das Boot ausgestattet ist. Navigare bietet einen zusätzlichen Wassertank auf der Lagoon 42 aus unserem Charterprogramm an.

An Deck

An Deck gibt es deutliche Unterschiede. Wie oben erwähnt, ist das Vordeck-Layout auf der Bali einzigartig. Es gibt ein solides Vordeck mit Kissen, die eine riesige Sonnenliege für mindestens vier Personen bilden. Die 4.2 fügt an Deck einen zusätzlichen Kniff hinzu: mit einer L-förmigen Essecke an Backbord und einem geraden Sofa an Steuerbord kann eine Gruppe untergebracht werden.

Auf der Bali 4.2 gibt es eine Tür, die vom Innenraum direkt zum Vordeck führt, sodass sie nicht nach achtern gehen und auf den Seitendecks herumlaufen müssen, um das Vordeck zu erreichen. Das vordere Fenster lässt sich ebenfalls öffnen, sodass Speisen und Getränke aus der Pantry nach vorne gereicht werden können. Sowohl das Fenster als auch die Tür bringen im geöffneten Zustand viel frische Luft herein und können ein heißes Boot schnell abkühlen lassen. Das Anlegen und das Arbeiten mit der Ankerwinde ist auf der Bali einfacher, da das harte Vordeck einen festen Stand bietet.

Der vordere Gemeinschaftsbereich nimmt im Wesentlichen den Platz des Außencockpits ein, das sich achtern auf der Lagoon befindet. Es ist nur auf der anderen Seite des Bootes. Das ist großartig, wenn Sie der Hitze des hinteren Bootteils entfliehen möchten, während Sie vor Anker gehen und den Passatwinden zugewandt sind, aber es ist nicht der beste Ort bei gesetztem Segel.

Lagoon bietet vorne zwei traditionelle Netztrampoline. Dies hält das Gewicht niedrig(er) und macht es zu einem großartigen Ort zum Faulenzen und Beobachten der vorbeiziehenden Wellen. Auf dem kleinen harten Teil des Decks, der sich direkt vor dem Deckaufbau befindet, können Kissen hinzugefügt werden. Aber der Hauptwohnbereich im Freien ist das hintere Cockpit. Dort finden Sie an Steuerbord eine Essecke mit acht Sitzplätzen, eine einzelne Lounge an Backbord und einen Sitz am Heck direkt vor den Davits.

Flybridge und Steuerstand

Sowohl die Lagoon als auch die Bali bieten einen am Schott montierten Steuerstand. Lagoon hat ihn an Backbord und Bali an Steuerbord, aber die Unterschiede gehen weiter. Die Lagoon hat vom Cockpit aus Stufen zum Steuerrad und dann nur einen Schritt nach außen, um das Seitendeck zu erreichen. Auf der Bali müssen Sie drei Stufennach unten gehen, um die Seitendecks zu erreichen und weitere drei Stufen hinunter um achtern und die Seitendecks herum zum Hauptwohn-/Aufenthaltsbereich zu gelangen. Beim Andocken oder Ankern kann der Fahrer vom Steuer wegtreten, um der Crew auf der Lagoon leichter zu helfen, da der Steuerstand nicht so hoch ist. Beide Steuerstände bieten ungefähr die gleiche Sicht nach vorne, aber Sie müssen sich ducken, um die Heckbalken zu sehen, wenn Sie bei beiden Modellen rückwärts fahren.

Obwohl keines der Modelle als Flybridge-Version gilt, haben sowohl die Lagoon als auch die Bali Lounge-Bereiche auf dem Bimini. Die Bali hat eine Hybrid-Lounge/Sonnenliegefläche an Backbord und eine große Sonnenliege am Heck sowie separate Treppen an Backbord, um diese beiden Bereiche zu erreichen. Gäste können sich hier oben entspannen und dem Fahrer Gesellschaft leisten.

Die Lagoon hingegen hat eine doppelte Sonnenliege an Steuerbord und Stufen, die Sie vom Steuerstand dorthin führen. Obwohl sich oben weniger Personen aufhalten können, ist die Kommunikation zwischen dem Steuermann und den Personen im Cockpit auf der Lagoon einfacher und direkter, da der Fahrer einfach nicht so weit oben ist.

Innenraum & Unterbringung

Wir haben Balis vorderes Cockpit ausführlich beschrieben und ein Grund dafür ist, da es kein separates hinteres Cockpit gibt. Stattdessen verfügt Bali über eine kombinierte Innen-/Außen-Essecke, da sich das gesamte hintere Schott elektrisch wie ein Garagentor anhebt und einen kombinierten Salon-/Cockpitbereich bildet. Der Ansatz wurde entwickelt, um nur einen Raum zu haben, der jedoch eine doppelte Aufgabe erfüllt. Es war eine radikale Änderung zum traditionellen Katamaran-Design, aber es wurde von vielen angenommen.

Ein weiterer großer Unterschied findet sich in den Bordküchen. Lagoon hat Kühlschrankschubladen im Cockpit mit einem Frontlader-Kühlschrank im Salon. Die modifizierte U-förmige Pantry befindet sich an Steuerbord. Im Vergleich dazu verwendet die Bali einen bekannteren Kühlschrank in Haushaltsgröße und einen separaten Gefrierschrank darunter. Die meisten Menschen lieben den Bali-Kühlschrank, aber er ist weniger effizient als die Schubladen, da er seine kühle Temperatur bei jedem Öffnen schneller verliert und das bedeutet wiederum, dass die Batterien stärker beansprucht werden und mehr Kraftstoff verbraucht wird, um sie aufgeladen zu halten.

Die Pantry auf der Bali ist geteilt. Der Herd ist vorne, die Spüle achtern, sodass mehr Köche nebeneinander und gleichzeitig kochen können. Die Lagoon bietet ein einzelnes Waschbecken, während die Bali mit zwei ausgestattet ist. Beide verfügen über Drei-Flammen-Herde und haben auch einen Navigationstisch an Steuerbord, der auf der Bali ist jedoch etwas größer und kann Kapitänen zusagen, die mehr Raum für sich mögen.

Das Kabinen-Layout variiert ebenfalls. Sie können sich bei beiden Modellen für vier Kabinen und vier Nasszellen entscheiden. Bali bietet vier etwa gleich große Nasszellen, von denen keine eine separate Duschkabine hat. Die Lagoon bietet Nasszellen für die vorderen Kabinen und separate Duschkabinen für die hinteren Kabinen. Sollten Sie sich für die Eignerversion auf der Lagoon entscheiden, nimmt die Suite den gesamten Steuerbordrumpf mit einer luxuriösen Toilette im Bug ein. Die Bali bietet ein Fünf-Kabinen-Layout mit einer Skipper-Kabine im Steuerbordbug und einer separaten Toilette im Backbordbug und diese ist beim Chartern praktisch, wenn Sie einen professionellen Skipper anheuern.

Welches Boot ist besser?

Die Marke Bali wurde für komfortables Cruisen mit Annehmlichkeiten wie in einem Haus und viel Wohnfläche entwickelt. Der 4.2 mit dem erweiterten Vordeckkonzept hält alle Versprechen der Marke. Die Lagoon 42, die die beliebte 420 ersetzte, wurde Änderungen unterzogen, um die Leistung zu verbessern. Das neu gestaltete „Gull-Wing“ Brückendeck bietet ein komfortables Segelerlebnis und der Mast wurde nach achtern bewegt, um das Nicken zu reduzieren. Der Baum wurde verkürzt, aber der Mast verlängert, damit mehr Segelfläche in der Höhe da ist.

Die Boote sind vergleichbar, aber unterschiedlich. Einige Leute mögen einfach die Ästhetik eines Modells mehr als die des anderen. Letztendlich wird die Entscheidung von persönlichen Vorlieben bestimmt, aber egal, für welchen Katamaran Sie sich entscheiden und wie Sie ihn nutzen (als Charter- oder als Privatboot), so sind Ihnen sicher außergewöhnliche Abenteuer für die kommenden Jahre garantiert.

Die Modelle im Vergleich: Lagoon 42 vs Bali 4.2

Haben Sie noch irgendwelche Fragen? Fragen Sie nach! Wir sind für Sie da.

Fehler

    *Pflichtfelder